24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Windanlage in Rapsfeld

Wir möchten die Energiewende beschleunigen

Reservierungsverfahren für Erzeugungsanlagen ab 300 kW

Sie möchten eine Erzeugungsanlage – beispielsweise eine Windkraft oder PV-Anlage – an unserem Verteilnetz anschließen und betreiben? Dabei möchten wir Sie durch unser neues Reservierungsverfahren noch stärker unterstützen und die Schritte bis zur Einspeisung beschleunigen. Lassen Sie uns gemeinsam aktiv die Energiewende forcieren! ​

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl an Anfragen zur Einspeisung in unserem Netz stark angestiegen. So hatten wir im Jahr 2022 knapp 75% mehr Anfragen als im vorhergegangen Jahr 2021. Dies beweist, dass die Energiewende in vollem Gange ist. Diese tatkräftig zu unterstützen ist unsere Mission. Dementsprechend werden wir ab 01.02.2023 für Erzeugungsanlagen mit einer angefragten Leistung ab 300 kW ein neues Reservierungsverfahren einführen. ​

In Zukunft können Sie als Einspeiseinteressierte/r zwischen einer unverbindlichen Netzvoranfrage oder einer Anfrage mit einer verbindlichen, zeitlich befristeten Reservierung des Anschlusspunktes wählen. Welche Art der Auskunft Sie wünschen, entscheiden Sie direkt bei der Anmeldung der Erzeugungsanlage auf unserem Anschlussportal, ganz einfach durch Einreichung der jeweils notwendigen Dokumente.​

Durch die unverbindliche Netzvoranfrage erhalten Sie noch schneller Auskunft zu einem möglichen Anschlusspunkt. Für diese müssen Sie uns keine Details, sondern lediglich grundlegende Angaben mitteilen. Diese unverbindliche Benennung eines möglichen Anschlusspunktes erleichtert Ihnen die Planung Ihrer Anlage. ​
Für eine verbindliche, zeitlich befristete Reservierung des Netzverknüpfungspunktes sollten Sie in Zukunft die entsprechende Planungsreife vorweisen. Dies sorgt dafür, dass wir als Netzbetreiber keine Kapazitäten für Anlagen in einem frühen Planungsstadium reservieren, wodurch sich die „virtuelle“ Netzlast, welche bei der Netzplanung zu berücksichtigen ist, reduziert. Die Berechnung des gesamtwirtschaftlichen Verknüpfungspunkt wird somit einfacher und weniger zeitintensiv. Dadurch stellen wir sicher, dass wir Ihnen schnellstmöglich Ihren Netzverknüpfungspunkt mitteilen können.