Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Info

Hinweis

Sollten Sie aktuell Probleme mit dem Passwort Reset im Kundenportal haben, hier haben wir Ihnen Informationen dazu bereitgestellt.

Filtern

Warum bekomme ich eine Ablesekarte von der Bayernwerk Netz GmbH?

Sie bekommen eine Ablesekarte von uns, da wir als Netzbetreiber für Ihren Gas- bzw. Stromzähler und die zugehörigen Leitungen bzw. Netze in Ihrer Umgebung zuständig sind. Damit Ihr Strom- und/oder Gas-Lieferant einmal im Jahr den Strom-/Gasverbrauch mit Ihnen abrechnen kann, egal bei welchem Lieferanten sie sind, benötigt dieser einen Zählerstand.

Da wir eben für Ihren Zähler zuständig sind, sind wir auch verantwortlich für die Ermittlung der Zählerstände.
Wir erfassen die Zählerstände und übermitteln den Zählerstand an Ihren Lieferanten. Dieser stellt Ihnen dann den Verbrauch in Rechnung. Es steht Ihrem Lieferanten jedoch frei,
weitere, eigene Ablesungen durchzuführen bzw. Ihnen ggf. eine eigene Ablesekarte zu senden.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
183 hilft diese Antwort

Bei mir erschien unangemeldet ein Ableser. Muss dieser nicht vorher einen Termin mit mir vereinbaren?

In der Regel wird vor einer Ablesung kein Termin vereinbart. Unsere Ablesedienstleister starten einen ersten unangekündigten Ableseversuch. Ist dieser erfolglos, wird eine Karte hinterlassen. Daraufhin haben Sie die Möglichkeit Ihren Zählerstand telefonisch mitzuteilen, den vorgeschlagenen Termin wahrzunehmen oder mit dem Ableser einen für beide geeigneten Termin zu vereinbaren.

Das Format der Einwurfkarte können Sie folgender Abbildung entnehmen:

Vorderseite:

Rückseite:

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
17 hilft diese Antwort

Kann ich meinen Ablesetermin frei wählen?

Leider ist es aus organisatorischen Gründen nicht möglich, dass Sie Ihren Ablesetermin frei wählen. Des weiteren kann Ihr Lieferant selbst eine Ablesung durchführen, die von unserem Ablesetermin abweicht. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
45 hilft diese Antwort

Ich habe eine Ablesekarte erhalten, weil mein Lieferant mich nicht mehr beliefern kann. Warum muss ich Ihnen den Zählerstand mitteilen?

Um eine korrekte Schlussrechnung gegenüber Ihrem alten Lieferanten erstellen zu können, benötigen wir den Zählerstand zum Vertragsende. Wenn die Ableseergebnisse nicht innerhalb der angegebenen Frist zurückgemeldet werden, wird in der Regel der Zählerstand maschinell errechnet.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
9 hilft diese Antwort

Von wem bekomme ich Strom, wenn mein Lieferant mich nicht mehr beliefern kann?

Sorgen, dass bei Ihnen kein Strom mehr ankommt, müssen Sie sich nicht machen. Sie fallen in die sogenannte Ersatzversorgung ihres örtlichen Grundversorgers. Grundversorger ist nach dem Energiewirtschaftsgesetz dasjenige Energieversorgungsunternehmen in einem Netzgebiet, welches die Mehrzahl der Haushaltskunden versorgt.

Sie können sich nun für einen neuen Lieferanten entscheiden und sobald Sie einen neuen Vertrag abgeschlossen haben, übernimmt Ihr neuer Lieferant die Abmeldung der Ersatzversorgung. Bitte beachten Sie, dass Sie selbst Ihren alten Lieferanten noch schriftlich kündigen müssen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Warum wurde der Netznutzungsvertrag mit meinem Lieferanten gekündigt?

Die meisten Lieferanten besitzen kein eigenes Stromnetz, durch das der Strom zum Endkunden geleitet wird. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz schreibt vor, dass Lieferanten an Übertragungsnetzbetreiber monatliche Zahlungen für die Durchleitung zu entrichten haben. Wenn dies Ihr Lieferant an zwei aufeinander folgenden Monaten oder nach mehrmaliger Aufforderung nicht getan hat, gibt das Gesetz den Übertragungsnetzbetreibern das Recht, den Vertrag zu kündigen. Auch wir, als Verteilnetzbetreiber kündigen dann den Netznutzungsvertrag sowie den Netzzugang des Lieferanten.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Ich haben eine Ankündigung zum Zählerwechsel (Turnuswechsel) erhalten, habe aber diesen nicht beauftragt. Was soll ich tun?

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Wechsel Ihres Zählers nach Ablauf der Eichgültigkeit zu erfolgen hat. Dieser Wechsel wird von uns, als Netzbetreiber durchgeführt. Sofern Sie den Zugang zum Gas- bzw. Stromzähler gewährleisten müssen (z.B. weil der Zähler in Ihrer Wohnung ist), seien Sie bitte an dem angegeben Termin vor Ort.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
13 hilft diese Antwort

Wo finde ich meine Zählernummer?

Sie finden Ihre Zählernummer auf Ihrem Gas- bzw. Stromzähler. Auf jedem Gas- bzw. Stromzähler sind zwei Nummern angebracht:

  1. Fabrikatsnummer oder Serialnummer: wird vom Zählerhersteller vergeben
  2. Zählernummer: wird vom Messstellenbetreiber vergeben. Diese befindet sich oft über oder unter einem Barcode.

Zudem finden Sie Ihre Zählernummer natürlich auch auf Ihrer letzten Abrechnung oder - bei Neueinzug - auf dem Übernahmeprotokoll.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
8 hilft diese Antwort