24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Energiehelden gesucht!

Energiehelden gesucht!
Die Preisträger des Bürgerenergiepreises Oberbayern 2022 mit Regierungspräsident Dr. Konrad Schober (6. von links) und Bayernwerk-Vertreter Markus Leczycki (8. von links). (Foto: Maximilian Zängl/Bayernwerk AG)

Ökologie und Nachhaltigkeit leben: Die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) sucht in Kooperation mit den Regierungen auch im nächsten Jahr vorbildliche Menschen und Projekte. Die Besten werden mit dem Bürgerenergiepreis ausgezeichnet. Jetzt schon für Ober- und Niederbayern bewerben!

Ab sofort können sich alle ober- und niederbayerischen Bürgerinnen und Bürger direkt beim Bayernwerk für den Bürgerenergiepreis bewerben. In jedem Jahr werden Preisträger gekürt, die von einer Fachjury ausgewählt werden. Die Preisträger teilen sich ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro. Bewerbungen für die nächste Runde in Oberbayern sind bis 15. März 2023 und in Niederbayern bis 29. März 2023 möglich.

So aktuell wie noch nie

„Gerade jetzt sind Vorbildprojekte so wichtig wie nie zuvor. Denn viele Menschen wollen jetzt ihre persönliche Energiewende angehen. Da dienen vorbildliche Projekte als Motivation und Inspiration“, sagt Markus Leczycki, Leiter Kommunalmanagement der Bayernwerk Netz GmbH, zum Start der Bewerbungsrunde. Auch Oberbayerns Regierungspräsident Dr. Konrad Schober misst dem Preis eine besondere Bedeutung zu: „Wir haben eine große Verantwortung, wir müssen jetzt den Rahmen für große Schritte in Richtung einer möglichst CO2-neutralen Zukunft schaffen. Gleichzeitig brauchen wir die Gesellschaft, denn jeder und jede Einzelne können etwas tun. Mit dem Bürgerenergiepreis belohnen wir vorbildliche Maßnahmen und zeigen allen Oberbayern, wie wichtig deren Mitwirken ist.“

Regierungspräsident Rainer Haselbeck ruft alle Niederbayern zum Mitmachen auf: „Wir brauchen Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die die von der Politik geschaffenen Rahmenbedingungen für grüne Energie mit Leben erfüllen“, betont er. „Solarzellen sind ansteckend – wer neben einem Nachbarn wohnt, der eine Solaranlage auf dem Dach hat, wird wahrscheinlich bald selbst eine haben. Das hat schon vor einiger Zeit eine Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung gezeigt. Wir müssen jetzt gemeinsam als Gesellschaft große Schritte in Richtung einer sicheren Energiezukunft machen und dafür kommt es auf jeden Einzelnen von uns an.“

Von Energieeffizienz über Umweltschutz bis hin zur Müllvermeidung

Beim Bürgerenergiepreis werden Personen und deren Projekte ausgezeichnet, die sich in vorbildlicher Weise vor Ort für die Belange von Umwelt, Klima, Natur und Energieeffizienz stark machen. Das kann in Form von Renovierungs- oder Baumaßnahmen rund um erneuerbare Energie sein, oder aber mit Projekten oder Aktionstagen rund um Müll- oder Plastikvermeidung. Auch der Einsatz für einen sinnvollen Umgang mit Lebensmitteln ist ein Aspekt, der Beachtung findet. Mitmachen können Vereine, Kindergärten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen sowie Privatpersonen. Ausgeschlossen sind Projekte von Unternehmen, die sich gewerblich mit Energieeffizienz beschäftigen.

Informationen zur Bewerbung online

Die Teilnahmebedingungen sowie Informationen zum Bürgerenergiepreis und zum Bewerbungsverfahren finden sich unter www.bayernwerk.de/buergerenergiepreis