24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Anschluss und Betrieb von Speichersystemen

1. Anmeldung

Für Speicher und Speichersysteme mit einem Niederspannungsanschluss gilt der FNN-Hinweis vom Oktober 2016 „Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz“.  

 

2. Netztechnische und netzbetriebliche Anforderungen an Speicher- und Speichersysteme

Es existieren folgende Betriebsmodi von Speichern:

  • Energiebezug (aus dem öffentlichen Netz bzw. aus der kundeneigenen Erzeugungsanlage): Der Speicher verhält sich aus Netzsicht wie eine Bezugsanlage und ist auch so zu bewerten.
  • Energielieferung (in das öffentliche Netz bzw. in das Netz der Kundenanlage): Der Speicher verhält sich aus Netzsicht wie eine Erzeugungsanlage und ist auch so zu bewerten.
  • Verwendung als Netzersatzanlage: Der Speicher wird nur im Inselnetzbetrieb des eigenen Netzes verwendet. Die maximal zulässige Dauer eines Netzparallelbetriebes beträgt ≤ 100 ms. Geht der Netzparallelbetrieb über 100 ms hinaus, sind die o.g. Anforderungen für Energiebezug bzw. Energielieferung zu erfüllen.

Demzufolge sind für den Netzanschluss und Betrieb von Speicher und Speichersystemen die jeweils geltenden technischen Regelungen bzw. technischen Anschlussbedingungen des Netzbetreibers für Bezugs- und Erzeugungsanlagen vollumfänglich einzuhalten.